Medienpädagogik

Aktuelle Online-Angebote

Technische Tipps für mehr Sicherheit im Netz
13.1.2022

Webinar in Kooperation mit OeAD und Saferinternet für mehr Sicherheit im Netz für Eltern und Lehrpersonal
Wovor schützt ein Virenscanner? Ist man mit einem iPhone sicher vor Angriffen? Was darf eine App? Was man über die Nutzung von digitalen Endgeräten wissen sollte und wie man mit einfachen Mitteln für mehr Sicherheit sorgt zeigt Ing. Thomas Hahn in folgendem Webinar.
Das Webinar vermittelt technische Grundlagen der digitalen Kommunikation, zeigt welche Daten bei der Nutzung von Smartphone, Tablet und PC generiert werden können und welche Angriffsflächen im Hinblick auf Missbrauch dadurch entstehen. Der Einsatz von Virenscannern und der richtige Umgang mit Passwörtern sind erste wichtige Schritte, um für mehr Sicherheit zu sorgen. An einfachen Beispielen werden technische Möglichkeiten moderner Browser demonstriert und mögliche Browsereinstellungen besprochen.
Referent Ing. Thomas Hahn zeigt konkrete Handlungsmöglichkeiten, die für mehr Sicherheit sorgen und die Privatsphäre schützen:

  • Beispiele von Datenmissbrauch
  • Virenscanner, Sicherheitsupdates und praktische Tipps zum sicheren Handling
  • Richtiger Umgang mit Zugangsdaten
    • Zugangsbeschränkungen … Passwörter, Sperrmuster & Co
    • WLAN-Zugang
  • Berechtigungsstrukturen (Windows, Android, IOS)
    • App-Berechtigungen
  • Die Macht neugieriger Webserver
    • Browsereinstellungen
    • Werbe- und Cookie-Banner
  • Beispiele zur Überprüfung, was Google über mich weiß
  • Beispiele zur Wahrung der Privatsphäre
  • Ein Wort zu Filterprogrammen (Zulassungsliste, Blockierliste)

https://digitaleslernen.oead.at/de/weitere-seiten/veranstaltungen/detail/2022/01/13/saferinternet-technische-tipps-fuer-mehr-sicherheit-im-netz

Was weiß das Netz – Cookies & JavaScript
1.2.2022 17-18 Uhr

Online-Workshop mit Thomas Hahn

  • Was sind Cookies und wo sind sie gespeichert?
  • Welche Rolle spielt JavaScript?
  • Anwendung von JavaScript-Blockern

Zielgruppe: Technisch interessierte PC-Anwender*innen

Voraussetzungen: Sicherer Umgang mit dem PC

Teilnehmerzahl: 10

Kosten: €69,- inkl. 20% MWSt

Anmeldung per email bis zum 27.1.2022

Cybermobbing und Cybergrooming
8.2.2022

Online-Workshop in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Salzburg

  • rechtliche Grundlagen
  • Recht am eigenen Bild
  • Sexting und mögliche Folgen
  • die Rolle von WhatsApp & Co
  • präventive Ansätze

https://www.ph-online.ac.at/phsalzburg/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=214260&pSpracheNr=1

Volksschulkinder mit digitalen Endgeräten
15.3.2022

Online-Workshop in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Salzburg

  • Welche Themen treten bei Volksschulkindern auf, die von ihren Eltern mit
  • Mobiltelefonen und Tablets ausgestattet werden?
  • Worüber sollte man Eltern bei Elternabenden bezüglich digitaler Medien und
  • Internetnutzung der Kinder aufklären?
  • Wie kinderfreundlich ist das Internet?
  • Wie viel Privatsphäre darf es sein? (Erziehungsverantwortung vs. Datenschutz)

https://www.ph-online.ac.at/phsalzburg/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=214261&pSpracheNr=1

Saferinternet Workshops


Als Referent für Saferinternet Workshops informiere ich über aktuelle Themen und zeige mögliche Ansätze auf, der digitalisierten Kommunikation zu begegnen.

SchülerInnen

Schülerinnen und Schüler verfügen bereits im jungen Alter über ein Mobiltelefon, das ihnen alle Möglichkeiten des Internets bietet. Dabei verlieren sie leicht den Überblick über das Angebot und sind nicht in der Lage, Inhalte zu bewerten. Im Rahmen eines Saferinternet-Workshops an der Schule vermittle ich je nach Wissensstand der jungen Leute wertvolles Wissen rund ums Mobiltelefon.

  • Stimmt es, dass Whatsapp kostenpflichtig wird?
  • Können Hacker meine Nachrichten lesen?
  • Wer kann meine Fotos sehen?
  • Muss ich fremde Leute auf meinen Fotos verpixeln?
  • Was kann ich tun, wenn ich jemanden kenne, der im Internet gemobbt wird?
  • Darf man im Internet alles schreiben?
  • Sind Musik- und Videodownloads legal?
Eltern

Eltern wissen oftmals nicht, was ihre Kinder im Internet eigentlich genau machen und sind vielfach verunsichert, wie sie mit der digitalen Welt innerhalb der Familie umgehen sollen.

Die Haltungen reichen von „Mein Kind braucht kein Smartphone!“ bis „Darf ich die Daten meines Kindes überwachen?“

  • Welche Faszination üben Insta, Snapchat und Co aus und wofür sammelt mein Kind Flammen?
  • Sehen meine Kinder pornographisches Material und wie sollte ich darauf reagieren?
  • Muss bzw. darf ich das Smartphone meiner Kinder kontrollieren?
  • Was sollten meine Kinder über das Intenet wissen und wie soll ich sie darüber aufklären?
  • Welche Regelungen sind angebracht?

In speziell auf die Fragen der Eltern abgestimmten Vorträgen erläutere ich die digitale Welt der Jugendlichen und bespreche Gefahren und mögliche Lösungen.

Wir dürfen unsere Kinder nicht mit dem unermässlichen Angebot des Internets alleine lassen! Sie benötigen unsere Begleitung und unsere Auseinandersetzung.

PädagogInnen

Gerade im Kontext der Schulen wirkt sich die digitale Welt der Jugendlichen enorm auf ihre reale Umgebung aus. Digitale Messengerdienste beeinflussen die Klassendynamik. Die Klassen sind in ihrer digitalen Welt isoliert und erleben einen nahezu „rechtsfreien“ Raum. Viele Konflikte und Schwierigkeiten können vom pädagogischen Personal erst spät erkannt werden.

  • Wie werden Smartphone und Internet von Kindern und Jugendlichen genutzt?
  • Welche Inhalte sehen die Kinder und Jugendlichen?
  • Wie kann Medienpädagogik funktionieren?
  • Was tun bei Cybermobbing?
  • Soll die Klassen-Whatsapp-Gruppe von Erwachsenen kontrolliert werden?
  • Darf das Smartphone bei Schulausflügen mit?
  • Wie können Internetinhalte bewertet werden?
  • Warum gibt es so viele Fake News und wie wirken sie?
  • Wie sicher ist Whatsapp?
  • Welche Technologien kommen in der Werbung zum Einsatz?

In Lehrer-Workshops gebe ich Hintergrundinformationen zu aktuellen Apps und Trends. Ich skizziere die digitale Welt der Kinder und Jugendlichen und ermögliche so ein weiteres Blickfeld auf die Klassendynamik sowie präventive Ansätze.